Linksextremismus auf Rekordhoch

Das Bundesinnenministerium stellte seinen Bericht zur politisch motivierten Kriminalität vor. Einer der gravierendsten Befunde: Linke Gewaltdelikte verzeichneten im Jahre 2020 einen Anstieg um 45 Prozent. Carlo Clemens, Bundesvorsitzender der Jungen Alternative für Deutschland, nimmt hierzu wie folgt Stellung: ,,Politisch motivierte Gewalt ist abzulehnen. Leider scheint diese Ablehnung seitens der Altparteien sehr einseitig zu sein: Während…

Auch in Deutschland sollte das Gendern an öffentlichen Schulen verboten werden.

Auf Erlass des französischen Bildungsministers Jean-Michel Blanquer ist das Gendern an Schulen in Frankreich künftig untersagt. Carlo Clemens, Bundesvorsitzender der Jungen Alternative für Deutschland, nimmt hierzu wie folgt Stellung: ,,Auch in Deutschland sollte das Gendern an öffentlichen Schulen verboten werden. Hier ist eine Idee aus dem linksradikalen Elfenbeinturm, die traditionelle Geschlechterrollen stigmatisiert, um die eigene…

1.200 Reservisten als ,,rechtsradikal‘‘ eingestuft

Der Militärische Abschirmdienst (MAD) hat offenbar 1.200 Reservisten als ,,rechtsradikal‘‘ eingestuft. Die Beweislage dafür ist erschreckend dünn: So wurde ein Reservist als ,,rechtsradikal‘‘ eingestuft, weil er einen Artikel der ,,Jungen Freiheit‘‘ verschickt hat. Ein anderer wurde als ,,Neonazi‘‘ klassifiziert, weil er an einem Fest einer konservativen schlagenden Studentenverbindung teilnahm. Carlo Clemens, Bundesvorsitzender der Jungen Alternative…

Pressekonferenz zum Thema VS-Verdachtsfallbeobachtung

Die AfD-Jugendorganisation Junge Alternative für Deutschland (JA) hat sich auf einer Pressekonferenz am 25. Juni 2019 in Berlin gegen die im Gutachten des Bundesamtes für Verfassungsschutz erhobenen Vorwürfe gewehrt und die sofortige Beendigung der Beobachtung durch das BfV gefordert. Davon unabhängig kündigte der JA-Bundesvorsitzende Damian Lohr ein umfassendes Rebranding der Marke JA an.